Alle zwei Jahren treffen sich die Jusos Kreis Unna zu einer Vollversammlung, um sich inhaltlich und personell neu aufzustellen. In diesem Jahr nutzten die Jusos die Versammlung als Start in den Kommunalwahlkampf.

Bei der Arbeiterwohlfahrt in Kamen sprachen UB-Vorsitzender Oliver Kaczmarek und Landratskandidat Mario Löhr die Grußwörter. Beide machten deutlich, dass der kommende Wahlkampf nur mit Unterstützung der Jusos gelingen kann. Dazu wünschten Sie sich Jusos in Verantwortung und sagten ihre Unterstützung zu.

Bei den Vorstandswahlen wurde der bisherige Vorsitzende, Philipp Kaczmarek (Unna), in seinem Amt bestätigt. Seine Stellvertreter*innen sind: Jonas Beckmann (Holzwickede), Pelin Sentürk (Kamen), Sirac Öztürk (Lünen), Gamze Cavlakli (Bergkamen), Burak Cakanoglu (Schwerte) und Sophie Menges (Holzwickede).

„Wir sind bereit Verantwortung zu übernehmen und möchten helfen, dass der Kreis Unna auch nach der Kommunalwahl im September sozialdemokratisch gestaltet wird“, machte der Juso-Vorsitzende deutlich.

Neben den Wahlen, verabschiedeten die Kreis Jusos auch ein neues Arbeitsprogramm, in dem sie die Leitlinien ihrer Arbeit in den kommenden Jahren festlegten. Die nächste Sitzung der Jusos Kreis Unna findet am 19.02. in Unna statt.