Ursula Lindstedt kehrt in die Fraktionsspitze zurück – SPD-Kreistagsfraktion fällt wichtige Personalentscheidungen

Ursula Lindstedt kehrt in die Fraktionsspitze zurück – SPD-Kreistagsfraktion fällt wichtige Personalentscheidungen
Kreis Unna. Dem Anfang September zurückgetretenen Landtagsabgeordneten Hartmut Ganzke folgt die Fröndenbergerin Ursula Lindstedt als Stellvertreterin von Brigitte Cziehso. Ulla Lindstedt war bereits von 2009 bis 2014 stellvertretende Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, hatte aber nach der Verkleinerung des Fraktionsvorstandes zu Anfang der laufenden Wahlperiode auf eine erneute Kandidatur verzichtet. „Ich freue mich darauf meine Arbeit an dieser Posi

PCB im Grubenwasser – Das Neueste zur Veranstaltung der SPD-Kreistagsfraktion am 7. Juni

PCB im Grubenwasser – Das Neueste zur Veranstaltung der SPD-Kreistagsfraktion am 7. Juni
Kreis Unna. Die Veranstaltung der SPD-Kreistagsfraktion am 7. Juni ab 16 Uhr zum Thema „PCB im Grubenwasser – ein Problem  für die Lippe…“ konkretisiert sich. Norbert Enters, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und als umweltpolitischer Sprecher Gastgeber stellt jetzt den Ablauf vor: Zu Beginn erläutert Kreisumweltdezernent Dr. Detlef Timpe zusammen mit dem Umweltamtsleiter Ludwig Holzbeck die Sicht des Kreises auf die Einleitung von Grubenwasser in

Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt auf einem guten Weg – SPD-Fraktion begrüßt flankierende Maßnahme zur Umsetzung

Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt auf einem guten Weg – SPD-Fraktion begrüßt flankierende Maßnahme zur Umsetzung
Kreis Unna. „STARK* ist die richtige Antwort des Kreises“, bewertet der Vorsitzende des Ausschusses für Arbeitsmarktpolitik und Wirtschaftsförderung und Sozialdemokrat Martin Wiggermann den Vorschlag der Verwaltung. Hintergrund: Auf Antrag der Fraktionen von SPD und CDU beauftragte der Kreistag am 28. März 2017 den Landrat mit der Erarbeitung einer flankierenden Förderrichtlinie des Kreises Unna, welche die Ziele des Bundesprogramms „Soziale T...

SPD-Kreistagsfraktion bezieht Stellung zum Bundesprogramm Soziale Teilhabe – Hartmut Ganzke: 400er-Programm im Kreis Unna zügig umsetzen

SPD-Kreistagsfraktion bezieht Stellung zum Bundesprogramm Soziale Teilhabe – Hartmut Ganzke: 400er-Programm im Kreis Unna zügig umsetzen
Kreis Unna. „Der Bund hat dem Kreis Unna 400 Plätze aus dem Programm Soziale Teilhabe zur Verfügung gestellt – die SPD-Kreistagsfraktion erwartet jetzt die rasche und umfassende Umsetzung“, stellt Fraktionsvize Hartmut Ganzke am Montag in der turnusmäßigen Sitzung fest. Die Kreisverwaltung wird aufgefordert zu klären, wie dieses Ziel rasch erreicht werden kann. Im Kreis Unna leben besonders viele Langzeitarbeitsarbeitslose. Nach Auffassung der Sozialdem

Kommunaler Jahresempfang am 19. Februar Innenminister Ralf Jäger zu Gast in Unna

Kommunaler Jahresempfang am 19. Februar Innenminister Ralf Jäger zu Gast in Unna
Kreis Unna. Die Kommunalen in der SPD im Kreis Unna laden zu ihrem Jahresempfang am 19. Februar ein. „Wir bieten auch in 2017 ein offenes Forum auch über die sozialdemokratischen Rats- und Kreistagsmitglieder hinaus an. Daher laden wir ausdrücklich alle an kommunaler Politik Interessierte ein – besonders freuen wir auf den Austausch mit Vertretern anderer Parteien“, betont der Vorsitzende der Kreis-SGK und Landtagsabgeordnete für den Südkreis, Hartmut Ganz

Pilot-Projekt Mobiler Retter im Kreis ist schon jetzt ein rettender Erfolg

Pilot-Projekt Mobiler Retter im Kreis ist schon jetzt ein rettender Erfolg
Kreis Unna. Bereits einen Monat nach dem Start zeigt eine erste Auswertung: Das App-gestützte Projekt Mobile Retter kann mit hervorragenden Zahlen aufwarten. Besonders erfreulich findet die Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Brigitte Cziehso die Zahl der beteiligten Ersthelfer: „Das sich bereits über 300 Freiwillige registriert haben, ist mehr als ein guter Start und zeigt wieder einmal die hohe Bereitschaft hier im Kreis Unna ehrenamtlich in Notlagen z...

Fritz Schreiber und Hartmut Ganzke erzählten von der Landespolitik einst und jetzt

Fritz Schreiber und Hartmut Ganzke erzählten von der Landespolitik einst und jetzt
Schwerte/Kreis Unna. Politik damals und heute: Unter diesem Motto lud der Kreisverband Unna der Sozialdemokratischen Kommunalpolitik (SGK) nach Schwerte ins ETuS/DJK Vereinsheim zur gut besuchten Veranstaltung: „Kommunalpolitik gestern und heute – Wie hat sich die Stadt verändert und was sind die Herausforderungen der Zukunft?“. Dort referierten in gemütlicher Atmosphäre der ehemalige Schwerter Landtagsabgeordnete Fritz Schreiber und der aktuelle MdL Hart

Guter Start in den Wahlkampf: Makiolla mit 100 Prozent zum Landratskandidat

Bei der heutigen Kreisdelegiertenkonferenz in Kamen wurde der amtierende Landrat Michael Makiolla mit einhundert Prozent Rückendeckung der Deligierten aus dem Kreis Unna in die Kommunalwahl im Mai geschickt. In seiner Rede zur Kanidatur sprach er von Bemühungen im Bereich der Bildung und des Übergangsmanagements, aber auch über Solidarität mit den MitarbeiterInnen der AB Elektronik GmbH in Werne. Er schaffte, wie sein Wahlergebnis eindeutig zeigt, die ...

Kreistagsfraktion: Behörde überschreitet Grenze SPD empört über Jobcenter–Mitteilung!

Kreistagsfraktion: Behörde überschreitet Grenze SPD empört über Jobcenter–Mitteilung!
Brigitte Cziehso: Behörde überschreitet Grenze SPD empört über Jobcenter–Mitteilung! Tafel, Radstationen und Sozialkaufhäuser wichtig für Kreis Für die Sozialdemokraten ist eine Grenzlinie erreicht, nachdem das Jobcenter seine Unterstützung für gemeinnützige Einrichtungen wie die Tafeln oder die Sozialkaufhäuser streichen will. Denn durch den Wegfall der sogenannten Ein-Euro-Jobber wird ihnen schlicht die Existenzgrundlage entzogen und damit gleichsam a

Kreistagsfraktion: Etat 2014 – Städte und Gemeinden weniger belasten

SPD: Erste Etat-Eckpunkte für 2014 sind nicht das letzte Wort Städte und Gemeinden so wenig wie möglich belasten „Da ist das letzte Wort noch längst nicht gesprochen“, sagt SPD-Fraktionsvorsitzende Brigitte Cziehso, nachdem die Kreis-verwaltung für den Haushalt 2014 eine stärkere Belastung der Städte und Gemeinden angekündigt hat. „Wir stehen traditionell im engen Schulterschluss mit den Kommunen und werden alles tun, um sie so gering wie möglich zu bela