Arbeitnehmerkonferenz „Arbeit in Deutschland“ mit Martin Schulz in Bielefeld

 

Martin Schulz - Foto: Susie Knoll

Martin Schulz – Foto: Susie Knoll

Kreis Unna/Bielefeld. Unsere Gesellschaft ist und bleibt eine Arbeitsgesellschaft. Erwerbsarbeit beeinflusst wesentlich das Selbstwertgefühl und gesellschaftliche Anerkennung, sie bestimmt die Einkommens-, Teilhabe – und Lebenschancen der Menschen.

Die Sozialdemokratie hat mit dem Mindestlohn, besseren Voraussetzungen für eine stärkere Tarifbindung und der Regulierung von Leiharbeit und Werkverträgen wichtige Schritte gegen die Prekarisierung der Arbeitswelt unternommen. Diesen Weg wollen wir weiter gehen, insbesondere mit der Eindämmung von befristeten Arbeitsverhältnissen.

Die Digitalisierung wird die Arbeitswelt der Zukunft grundlegend ändern. Sie ist Herausforderung und Chance zugleich. Die Digitalisierung wird Arbeitsbedingungen und Arbeitsbeziehungen verändern. Sie rückt neue Qualifikationsanforderungen und Arbeitsinhalte in den Vordergrund. Mit der Digitalisierung steigen die Schutzbedürfnisse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Gesetzliche Rahmenbedingungen, tarifvertragliche Regelungen und betriebliche Ausgestaltung müssen ineinandergreifen. Wir wollen den technologischen Fortschritt für eine Aufwertung der Arbeit nutzen. Wir wollen Gute Arbeit auch in digitalen Zeiten.

Gute Bildung und Ausbildung sind Voraussetzungen für gute Arbeit und die Gestaltung der Arbeitswelt und unserer Wettbewerbsfähigkeit. Die Sicherung des Fachkräftebedarfs ist eine zentrale Zukunftsaufgabe. Mit der Digitalisierung wächst die Dynamik der Veränderung. Und die Herausforderung und die Chance zur fortschrittlichen Gestaltung unserer Bildungs- und Arbeitswelt.

Über diese und andere zentrale Herausforderungen der Arbeit der Zukunft wollen mit Euch diskutieren: u.a. mit Martin Schulz, designierter Parteivorsitzender und Kanzlerkandidat der SPD, Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Manuela Schwesig, stellv. SPD-Parteivorsitzende, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Reiner Hoffmann, Vorsitzender des DGB, Stefan Körzell, Mitglied des geschäftsführenden Bundesvorstandes des DGB, Lothar Schröder, ver.di-Bundesvorstand, Rainer Schmeltzer, Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Knut Giesler, Bezirksleiter der IG Metall NRW, Florian Haggenmiller, Bundesjugendsekretär des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Ünsal Baser, Betriebsrat Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH, Willi Segerath, KBR-Vorsitzender Thyssen-Krupp, Klaus Barthel, Bundesvorsitzender der AfA (Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD). Gesamtmoderation: Nana Brink.

 

  • Wann: 20. Februar 2017, ab 10 Uhr
  • Wo: Bielefeld, Stadthalle Willy Brandt Platz 1, 33602 Bielefeld
  • Anmeldungen sind über diesen Link http://spdlink.de/AKongress möglich.
    Anmeldeschluss ist der 15. Februar 2017.

Tags: ,