Inhaltsreicher Parteitag in der Kamener Stadthalle

Brachte den wegweisenden Antrag zum sozialen Arbeitsmarkt ein: Minister Rainer Schmeltzer.

Brachte den wegweisenden Antrag zum sozialen Arbeitsmarkt ein: Minister Rainer Schmeltzer.

Kamen. Die Stadthalle in Kamen hat schon viele wichtige Parteitag der SPD erlebt. Stadtverbandsvorsitzender Friedhelm Lipinkski begrüßte dort denn auch die 136 Delegierten als alte Freunde. In der Stadthalle Kamen fand der alle zwei Jahre alternierende Parteitag des SPD-Unterbezirk im Kreis Unna statt. Die 136 Delegierten und zahlreichen Gäste versammelten sich dort um über grundsätzliche Anträge aus den Stadtbezirken zu diskutieren.

Begrüßte die Delegierten in der parteitagserprobten Stadthalle: Vorsitzender Oliver Kaczmarek.

Begrüßte die Delegierten in der parteitagserprobten Stadthalle: Landrat Michael Makiolla

Zu Beginn wurden die Delegierten für die Landesdelegiertenkonferenz zur Landtags- und Bundestagswahl im nächsten Jahr in zwei voneinander getrennten Konferenzen gewählt. Im Anschluss fand dann der eigentliche Unterbezirksparteitag statt. Nach Grußworten von Friedhelm Lipinski (Stadtverbandsvorsitzender SPD Kamen) und Landrat Michael Makiolla, berichtete UB-Vorsitzender Oliver Kaczmarek über die Arbeit des Unterbezirksvorstands in den zurück liegenden Jahren. Unser Arbeits- und Sozialminister Rainer Schmeltzer brachte den erwarteten Antrag zum sozialen Arbeitsmarkt ein, dessen politische Auswirkungen schon heute spürbar werden.

Auch eine Vielzahl anderer Anträge, die sich mit u.a. den Themen Globalisierung und Freihandelsabkommen, der Abwehr von Grundgesetzänderung, die den militärischen Einsatz der Bundeswehr für die innere Sicherheit innerhalb der Grenzen der Bundesrepublik erlaubt, die Forderung nach finanzieller Besserstellung der Kommunen vor allem vor dem Hintergrund zusätzlicher Kosten wg. der Flüchtlinge beschäftigen wurden behandelt und angenommen.

Tags: ,