Lüner Jusos einstimmig: Weiter mit Thews und Schmeltzer in Bund und Land

Lünen. Die Jusos haben sich schon früh in der bevölkerungsreichsten Stadt des Kreises festgelegt: Sie unterstützen Rainer Schmeltzer und Michael Thews. Einstimmig entschieden sie auf ihrer jüngsten Sitzung, Rainer Schmeltzer als Landtagskandidaten und Michael Thews als Bundestagskandidaten zu ihre Voten zu geben.

Die Entscheidungen auf den Wahlkreisdelegiertenkonferenzen werden zwar erst im September bzw. November getroffen, doch die SPD Lünen schickt schon Ende Juni auf einem außerordentlichen
Parteitag ihren Kandidaten um das Landtagsmandat ins Rennen. Viele Jungsozialistinnen und Jungsozialisten sind dort Delegierte und werden Rainer Schmeltzers erneuter Kandidatur zustimmen.

Daniel Wolski

Daniel Wolski

„Rainer Schmeltzer und Michael Thews haben ihre Wahlkreise inkl. Lünen hervorragend in Düsseldorf bzw. Berlin vertreten“, lobt der Juso-Vorsitzende Daniel Wolski. „Sie sind in Lünen und in den Hauptstädten sehr aktiv, leisten auf ihren jeweiligen Politikfeldern gute Arbeit und haben gleichzeitig immer ein offenes Ohr für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort.“ Natürlich sind die Jusos nicht mit allem einverstanden, was von den Koalitionen in Land und Bund in dieser Legislaturperiode entschieden wurde, das gilt vor allem für die schwarz-rote Koalition in
Berlin.

„Unsere inhaltlichen Vorstellungen und auch unsere Kritik an einigen Punkten sowie unsere Wünsche für die nächsten 4 bzw. 5 Jahre werden mit den beiden Abgeordneten noch einmal diskutieren“, kündigt Juso-Vorsitzender Daniel Wolski an. Trotzdem ist es der SPD in der Landes- sowie in der Bundesregierung gelungen, der Politik eine eindeutige sozialdemokratische Handschrift zu verpassen. Unsere Abgeordneten haben dazu einen großen Beitrag geleistet, Rainer Schmeltzer sogar in Regierungsverantwortung als Landesminister für Arbeit, Integration und Soziales.

Die Lüner Jusos wünschen Rainer Schmeltzer und Michael Thews viel Erfolg bei ihren Nominierungen als Landtags- bzw. Bundestagskandidaten und werden sie tatkräftig unterstützen. Ende des Jahres werden sie eine Klausurtagung zur Wahlkampfplanung durchführen, zu der sie beide Kandidaten herzlich einladen, um gemeinsam inhaltlich und organisatorisch den Land- und Bundestagswahlkampf 2017 zu planen

Tags: , ,