ASF Frauen aus dem Kreis sind auf Landeskonferenz als Bundesdelegierte gewählt worden

Das Foto zeigt die Delegation der ASF im Kreis Unna auf der ASF-Landeskonferenz am vergangenen Wochenende in Gelsenkirchen. v.l.: Ulla Meise, Claudia Becker-Haggeney, Sandra Hagen, Monika Wernau, Beate Heidrich, Karin Goddinger, Bettina Schwab-Losbrodt.

Das Foto zeigt die Delegation der ASF im Kreis Unna auf der ASF-Landeskonferenz am vergangenen Wochenende in Gelsenkirchen.
v.l.: Ulla Meise, Claudia Becker-Haggeney, Sandra Hagen, Monika Wernau, Beate Heidrich, Karin Goddinger, Bettina Schwab-Losbrodt.

Kreis Unna. Die ASF im Kreis Unna ist wieder auf der Bundeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft vertreten: ASF-Regionalvorsitzende und Vorsitzende im Kreis Unna, Bettina Schwab-Losbrodt, Beate Heidrich aus Unna (Mitglied des WW-Vorstandes) und Ulla Meise aus Schwerte (stellvertretende ASF Vorsitzende im Kreis Unna) werden im Juni als ordentlich gewählte Delegierte in Magdeburg vertreten sein.
Inge-Daniela-Bettina

Herzliche Glückwünsche konnte Daniela Jansen (Bildmitte) von der Delegation aus dem Kreis Unna entgegen nehmen. Die Landtagsabgeordnete aus Aachen wird in den nächsten zwei Jahren
insbesondere aufgrund ihrer Ausschussarbeit die Arbeit des Landesvorstandes voranbringen können.

Inge Blask MdL (links im Bild) wurde einstimmig wieder für den ASF Bundesvorstand nominiert.

„Insbesondere als Regionalvorsitzende freue ich mich, dass alle Frauen, die aus dem Westlichen Westfalen kandidiert haben, in den Landesvorstand gewählt wurden und dass Frauen aus allen Unterbezirken der Region auf der Bundeskonferenz mitdiskutieren werden. Die Frauen schauen über den Tellerrand und zeigen Solidarität“, betont Bettina Schwab-Losbrodt abschließend.

Tags: