Aus Respekt vor den Opfern des Zugunglücks in Bayern: Politischer Aschermittwoch im „Freischütz“ ist abgesagt

Kreis Unna/Schwerte. Heute ist Achermittwoch. Normalerweise ein regionaler Pflichttermin, weil dann in Schwertes Freischütz die Revier-SPD gern mit prominenten Stimmen Tacheles redet.
In diesem Jahr fällt diese Gewohnheit aus traurigem Anlass aus. Hannelore Kraft, Landesvorsitzende der NRWSPD und Norbert Römer, Vorsitzender der SPD Region Westliches-Westfalen begründen die Absage:

„Der politische Aschermittwoch ist eine Veranstaltung, die traditionell vom offenen Schlagabtausch und der Auseinandersetzung mit dem politischen Gegner geprägt ist. Das tragische Zugunglück in Bayern lässt dafür in diesem Jahr keinen Raum. Aus Respekt vor den Opfern wird der Politische Aschermittwoch in Schwerte daher nicht stattfinden. Unsere Gedanken sind bei den Toten und den Verletzen und ihren Angehörigen.“

Wer schon Karten gekauft hatte, kann sie natürlich gegen die Erstattung des Preises wieder zurück geben.

Tags: ,