Altbürgermeister Manfred Erdtmann feierte seinen 80. Geburtstag

Kamen. Manfred Erdtmann, Altbürgermeister von Kamen und ähnlich legendär im Amt wie Friedhelm Kettler, feierte seinen 80. Geburtstag. Im umfänglich großen Kreis von Freunden, Genossen und kommunalpolitischen Weggefährten. Der runde Geburtstag ist dem Manni kaum anzusehen. Ein Zeichen dafür, dass er sich stets ebenso durchsetzungsfähig wie listig durch die Aufs und Abs des Kamener Lebens bewegte und stets ein Stück flotteren Schrittes voran wollte als viele in seiner Umgebung es vermochten.

Ist arg lange her. Ich lernte Manni kennen, da wollte er der heimischen Presse etwas Neues über die Kamener Jusos und ihre Pläne berichten. Er nahm ganz offensichtlich sein Gegenüber,den unbekannten Jungredakteur der Ruhrnachrichten, ausreichend ernst und der wiederum zeigte sich ausreichend interessiert an den Juso-Vorstellungen. Und so verließen wir beide nach getaner Konferenz das Café wohl gelaunt und einander so weit zugetan, wie es meine Beschäftigung bei der blauen Zeitung und sein jungsozialistischer Zuneigungswille es zuließen. Dass er dereinst gleich in zweifacher Hinsicht Bürgermeister seiner Stadt werden würde, ahnte weder ich noch kam er über den aktuellen Traum es mal werden zu wollen hinweg.

Aber Manni war fleißig und wie gesagt durchsetzungsfähig. Und er hatte den Siegeswillen, der unser beider Lieblingsverein auszeichnet. Und so wurde aus dem Juso von damals der letzte ehrenamtliche und der erste hauptamtliche Bürgermeister Kamens.

Ach so, die Farben des erklärten Fußballfans sind Schwarz-Gelb. Er neigte aber immer in Weitsicht und politischer Weisheit anderen Farbstichen ihre je individuelle Leidenschaft zu lassen. Dem Vernehmen nach war die Erfindung des mobilen Telefons ein Segen für den Jubilar: Mit dieser technischen Hilfe verpasste er kaum je einen Zwischenstand. Dass er während eines Musical-Besuches, während dessen der BVB im heimischen Stadion Tore schier am Fließband versenkte, mal jubelnd aus den Zuschauerreihen gehüpft sei, wird zwar erzählt, aber ich hab’s nie geglaubt.

Ausnahmsweise spreche ich dich mal direkt von hier aus an: Glückauf, Manni, Rudi.

Beitragsbild: Peter Holtmann (links) und Daniel Heidler gratulieren unserem „Altbürgermeister“ Manfred Erdtmann (Mitte) zum 80. Geburtstag.

Tags: ,