Wie wir uns in der großen Koalition behaupten:

Am 27. November 2013 wurde der Koalitionsvertrag zwischen der SPD und der Union verabschiedet. Zwei Wochen später, am 14. Dezember 2013, wurde er dann beim ersten bundesweiten Mitgliedervotum von 75,96 Prozent der SPD-Mitglieder abgesegnet.

Seit dem 17.12.2013 ist die SPD wieder an der Regierung – viele wichtige Forderungen des Koalitionsvertrages wurden von ihr bereits auf den Weg gebracht: von der Rente mit 63 bei 45 Beitragsjahren bis zu 8,50 Euro Mindestlohn pro Stunde, von der Mietpreisbremse bis zur Ökostromreform, von der Frauenquote in Aufsichtsräten bis zum Elterngeld Plus und zur Erleiochterung der doppelten Staatsbürgerschaft.

Wir haben unsere Versprechen gehalten. Doch es gibt auch weiterhin viel zu tun.

Informieren Sie sich hier über alles, was die SPD bereits zu den Themen Arbeit, Rente, Gleichstellung, Europa und Erneuerbare Energien umgesetzt hat.

Nicht nur auf den Mindestlohn können wir stolz sein, auch an vielen weiteren Punkten erkennt man die sozialdemokratischen Inhalte in der Politik der Bundesrepublik wieder. Noch weitere Informationen gewünscht? Schauen Sie, was die Bundespartei dazu sagt!